Warum ist eine Mitgliedschaft in der IGBCE sinnvoll?

Wer ist die IG BCE?
 
Die IG BCE ist eine starke, auf Beteiligung angelegte Gemeinschaft. Die Basis der Organisation mit ihren rund 630.000 Mitgliedern (Stand Juli 2018) bilden die bundesweit rund 1.100 Ortsgruppen in Städten und Gemeinden sowie 900 Vertrauenskörper in den Betrieben. Hierauf bauen weitere Organisationseinheiten, wie die Bezirke, Landesbezirke und der Hauptvorstand auf.
Die IG BCE ist eine demokratische, mitgliederorientierte Gewerkschaft. Sie bilden die kompetenten Ansprechpartner für die Mitglieder und bieten zugleich Vertrauensleuten und Betriebsräten konkrete Unterstützung bei ihrem Engagement in den Betrieben.
 
Wie ist die IG BCE aufgebaut?
 
Sitz der Verwaltung ist der Hauptvorstand in Hannover. Um stark vor Ort handeln zu können, gliedert sich die Gewerkschaft in verschiedene Ebenen. Insgesamt acht Landesbezirke bilden das Gegenstück zu den Bundesländern. Diese Landesbezirke unterteilen sich wiederum in 44 Bezirke, die sich vor allem auf die Arbeit in den Betrieben und in der Region konzentrieren.
 
Auf die Basis kommt es an
 
Besonders interessant für die Mitglieder sind die  Ortsgruppen und Vertrauensleutekörper. Beide bilden die ehrenamtliche Basis vor Ort und gewährleisten den Informationsaustausch beispielsweise zwischen Betrieben und Hauptvorstand. Letztendlich bilden Ortsgruppen und Vertrauensleutekörper auch ein riesiges Netzwerk zum Austausch der Mitglieder untereinander.
 

Mitglieder-Leistungen       leistungen
 
Sie möchten Mitglied werden?    mitglied werden
.

Etwas Werbung in eigener Sache
 
Mit dem Mitgliedsausweis gibt es beispielsweise eine Freizeitunfall-Versicherung gratis, exklusive Informationen sowie Bildungsangebote. Der größte Vorteil der Gewerkschaftsmitgliedschaft aber bleibt oft ungenannt: Wer sich engagiert, trifft automatisch auf ein großes Netzwerk von Gleichgesinnten. Und das macht die IG BCE einmalig: Nirgends in Deutschland gibt es eine größere Plattform für einen Meinungs- und Erfahrungausstausch von Beschäftigten in den Branchen Bergbau, Chemie, Energie, Papier, Wasserwirtschaft, Mineralöl, Entsorgung, Kautschuk, Keramik, Glas, Solar und Leder.